vorrätig

Plissierer - Perfect Pleater

223 100
    Lieferzeit:sofort
In den Korb
  • Mehr

Der Plissierer

Mit großer Bewunderung betrachte ich immer wieder aufs neue die herrlichen Puppenkleider mit ihren Rosetten, Bändchen, Blümchen und Spitzen, die in liebevoller Sorgfalt oft von Hand hergestellt werden. Besonders bemerkenswert sind die schmalen, exakt und gleichmäßig eingelegten Falten. Sehr gestaunt habe ich aber, als ich bei einem Puppenkongreß in Amerika den "Pleater" entdeckte, der dort anscheinend allgemein bekannt ist. Ich hatte ihn zwar auch schon vorher gesehen, aber nicht so recht begriffen, welch hilfreiche Erfindung dahinter steckt, die übrigens - wie ich inzwischen erfahren habe - gar nicht so neu ist. Auch bei uns soll es den Plissierer schon früher gegeben haben - aufzutreiben ist er in den in frage kommenden Geschäften in meinem näheren Umkreis allerdings nicht. Die beste Methode, ein Werkzeug kennenzulernen, ist bekanntlich, damit zu arbeiten. Also habe ich mir einen Plissierer gekauft und ihn ausprobiert. Wie Sie auf den Fotos sehen können (die Fotos wurden gleich beim ersten Versuch gemacht), ist das Ergebnis bei geringem Nervenverschleiß relativ zufriedenstellend ausgefallen.
Der Plissierer besteht aus dicht angeordneten, festgenähten Lamellen, zwischen die der Stoff geschoben und eingebügelt wird. Der sichtbare Teil der Lamellen beträgt ja ca. 6 mm. Je nachdem, ob man jede benutzt oder einige überspringt, können Falten in verschiedensten Breiten gearbeitet werden.